Startseite > Reiseberichte > Singende Berner Seen 22. Juni 2019
 
 
 
 

Singende Berner Seen 22. Juni 2019

Geniessen Sie eine klangvolle Schifffahrt mit den Chören des Berner Kantonal-gesangsverbands. Diesem Aufruf ist der Männerchor Ipsach gefolgt und wir starteten mit 16 Sängern, der Dirigentin, dem Akkordeonbegleiter und mehreren Fotografinnen und Fans die Reise an den Brienzersee. Als  Muschel zieht er seine Bahn, so chauffierten uns Peter und Hans vorab nach Oberhofen ins Schlossrestaurant zu Café und Gipfeli. An Zeit fehlte es nicht um das Schloss mit all seinen Räumen zu besichtigen. Eine sehenswerte Anlage, und keine geschlossenen Räume.

Besonders imponiert hat mir die Beantwortung eines Briefes einer Kammerzofe an eine Freundin, die hier während über 30 Jahren im Dienst der Schlossfamilie stand. War glücklich bei einem solchen Arbeitsgeber tätig zu sein und wünschte ihr auch eine solche Familie zu finden. Ja, es waren andere Zeiten der Dankbarkeit.

Es ist immer ein Vorteil, wenn man auswärtige Sänger in den eigenen Reihen hat. Die könnten ja einmal behilflich sein in der Organisation eines Ausfluges. Wir haben zum Glück Samuel Herren. Der Typ Schloss Oberhofen hat gepasst und die Einladung zum  Apero mit reichhaltigem  Imbiss bei Sämi hat uns gestärkt, um den folgenden Auftritt  bravurös zu überstehen. Ja mit dem Einsingen hat es nicht so richtig geklappt, Marina war nicht zufrieden, obwohl wir Sänger gar nicht so schlecht waren. Schaut mich an!  Hoffen wir es klappt besser beim Auftritt auf dem Schiff. Herzlichen Dank an Sämi, echt super der Aufenthalt bei Dir im Garten.

Die Sonne kann man nur loben, denn sie begleitete uns wie immer bei den Ausflügen den Männerchors. Einfach angenehm und nicht zu heiss. Um 15:00 Uhr haben wir das schöne Heim von Sämi verlassen und sind weitergefahren an den Schiffssteg in Interlaken Ost.  

Vier Auftritte an diversen Positionen auf dem Schiff „Brinz“ , und dies während einer guten Stunde. Schön anstrengend, aber das begeisterte Publikum, hauptsächlich Chinesen und Japaner,  waren voll des Lobes. Überall wurden Zugaben gefordert und wir konnten uns bei einigen Songs von der besten Seite zeigen. Für uns ein besonderes Erlebnis auf den Wellen zu gleiten und im Chor zu singen.

Beim Verlassen des Schiffes haben wir noch den Bajazzo und Nabucco in a cappella präsentiert. Wie üblich kamen hier echte Emotionen auf, und von dem lebt unser Gesang.

Nun schnell in die Busse steigen, damit wir Bern vor Ende des E-Grand Prix  passieren. Es hat geklappt und ohne Stau haben wir das Restaurant Brücke in Hagneck erreicht. Herrlich so ein Bier, da lacht das Sängerherz. Bei Speis und Trank haben wir es uns gut gehen lassen und zum Abschluss als Dank nochmals den Bajazzo gesungen. Einfach für alle schön zu hören, wenn Bässe und Tenöre harmonieren, und das Vierstimmig.

Ein schöner Tag geht zu Ende und wir freuen uns auf den nächsten Auftritt.        JAW

 
 
 
 
Männerchor Ipsach

CMSimple_XH